© Weißensberger Narrenverein e. V. Aktualisiert 30.10.2017 Häser und Masken Der Weißensberger Narrenverein e.V. hat zwei Maskengruppen: die Monster und die Weihergeister. Für beide Gruppen wurden die Grundformen der Häser in den Jahren 1973/74 entwickelt. Monster: Das Monster ist ein wild blickender Narr, der mit seiner schaurigen Gestik die Menschen erfreut. Es trägt ein einteiliges oder zweiteiliges Häs aus schwerer Baumwolle in den Farben schwarz und rot. Der schwarze Oberstoff hat Risse, die mit rot unterlegt sind, sodaß ein sehr rustikaler Eindruck entsteht. An Ärmeln, Hosenbeinen und an der Kopfhaube ist der Stoff ausgefranst. Um die Taille ist ein Hanfstrickgeknotet und um den Hals wird ein roter langer Schal gewunden. Dazu gehören schwarze Handschuhe, festes schwarzes Schuhwerk, und eine individuell bemalte und gestaltete Maske aus Polyester oder Holz. Das zweiteilige Häs hat zusätzlich ein Schaffell auf den Schultern. Weihergeist: Der Weihergeist hat ein Flecklehäs aus Nessel und Filz. Sechs verschiedenfarbige Fleckle (rot, beige, dunkelgrün, hellgrün, dunkelbraun und hellbraun) sind auf Jacke und Hose aufgenäht. Eine Holzmaske lindgrün bemalt mit binsenähnlichen Ornamenten ziert das Gesicht. Eine Fleckleshaube vermummt den Kopf. Erdfarbene Handschuhe und Schuhe bedecken Hände und Füße. Der Binsenwedel aus echten Binsen gehört nach wie vor dazu. 1992/93 wurden die Hosenbeine mit je drei und die Haube mit einer Kupferschelle bereichert. Über uns Monster & Weihergeister Kontakt Impressum Datenschutz Startseite